Acerolakirsche, natürliches Vitamin C mit wirkungsverstärkenden Pflanzenstoffen

Acerola

Acerolakirsche ... natürliches Vitamin C mit wirkungsverstärkenden Pflanzenstoffen

Die Acerolakirsche, lat. malpighia glabra, auch "Kirsche der Antillen" genannt, stammt aus Zentralamerika und wird heute überwiegend in Brasilien angebaut. Der 2 bis 3 Meter hohe Strauch, der eine jährliche Durchschnittstemperatur von mind. 26 °C benötigt um optimal zu gedeihen, kann bis zu 30 kg Früchte pro Jahr produzieren. Der Geschmack der orange-gelben bis dunkelroten kirschgroßen Früchte ist leicht säuerlich und erinnert an Zitrone.

Wirkungsweise

Die wunderbare Vielseitigkeit von natürlichem Vitamin C

  • Unser Acerolapulver weist neben mind. 17 % Vitamin C weitere Vitamine sowie ein großes Spektrum an sekundären Pflanzenstoffen auf. Diese Flavonoide zählen zu den wichtigsten Vermittlersubstanzen, die dafür sorgen, dass Vitamin C vom Körper optimal aufgenommen wird, um seine antioxidative (zellschützende) Wirkung zu entfalten.
  • Vitamin C wirkt immunstärkend mit einer positiven Wirkung auf das biologische Alter, das sich nach dem sog. Arteriosklerose-Grad errechnet, der die Elastizität der Blutgefäße beschreibt.
  • Der antioxidative Zellschutz zählt zu den wichtigsten Eigenschaften eines natürlichen Vitamin C; dadurch wird Acerola zu einem Anti-Aging-Produkt
  • Vitamin C kann der Mensch, im Gegensatz zu fast allen Tieren, nicht selbst bilden, sodass er auf eine gute und regelmäßige Versorgung mit natürlichem Vitamin C angewiesen ist.
  • Zu den Vitamin C reichsten Früchten zählen die Acerolakirschen, durchschnittlich enthalten 100 g reife Acerolafrüchte 17.000 mg Vitamin C, 100 g Orangen dagegen nur 50 mg Vitamin C.
  • Unser Acerolapulver eignet sich auch für alle, die auf Zitrusfrüchte allergisch reagieren.

Informationen zu Vitamin C

Vitamin C und Ascorbinsäure sind zu hundert Prozent identisch. Bei beiden handelt es sich um L-Ascorbinsäure.

Der Name Ascorbinsäure wurde von dem Begriff "Anti-Skorbut-Säure" abgeleitet. Die bekannte Seefahrer-Krankheit „Skorbut“ trat bei Seefahrern auf, wenn sie über längere Zeit kein Vitamin C zu sich nahmen, sprich unter einem Vitamin-C-Mangel litten. Der Begriff "Ascorbin" bedeutet so viel wie "ohne Skorbut".

Der Unterschied zwischen industriellem Vitamin C und natürlichem Vitamin C

Der entscheidende Unterschied zwischen Vitamin C aus der Natur und aus der Industrie synthetisch hergestellt:

Das Vitamin C aus natürlichen Quellen ist nicht das einzige Molekül, das vom Körper aufgenommen wird. In den Acerolafrüchten sind neben dem Vitamin C noch Bioflavonoide, sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die antioxidativ wirken.

Es gibt beim Acerolapulver ein ausgewogenes Zusammenspiel aus unterschiedlichen Pflanzenstoffen, dem Basispflanzenstoff sowie sekundären Pflanzenstoffen.

WICHTIG: Vitamin C gehört es zu den wichtigsten Vitaminen für unseren Organismus. Vitamin C kann unser Körper nicht selbst bilden und ist daher auf eine gute und regelmäßige Vitamin C Zufuhr angewiesen.

Kann man sich mit Vitamin C überdosieren?
Welche Menge an Vitamin C ist sinnvoll, wird empfohlen?

Die Bezeichnung Vitamin ist zurückzuführen auf den lateinischen Begriff "Vita" und bedeutet "Leben".

In Bezug auf die Bioaufnahme unterschiedet man zwischen fettlöslichen und wasserlöslichen Vitaminen.

Wasserlösliche Vitamine, wie das Vitamin C, müssen regelmäßig, möglichst täglich, zugeführt werden, da sich ihre Moleküle nicht langfristig speichern lassen.

Der tägliche Bedarf an Vitamin C liegt laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) bei Jugendlichen ab 15 Jahren und Erwachsenen zwischen 90 und 110 mg.

Auch bei einem erhöhten Vitamin-C-Bedarf, wie in Stresssituationen, schwerer körperlicher Arbeit, für Raucher (sie benötigen ca. 40 % mehr an Vitamin C), zeigen sich keine negativen Langzeitfolgen oder Nebenwirkungen. Menschen mit Funktionsstörungen der Niere oder einem höheren Risiko für Harnsteine sollten sich aber nicht mit Vitamin C überdosieren.

Vitamin C für unsere Haut

Unser Körper benötigt Vitamin C um Kollagen zu bilden. Dieses Eiweiß befindet sich im Binde- und Stützgewebe und ist somit wichtig für Haut, Knochen, Zähne und Zahnfleisch. Bei Wunden, Narben und Verbrennungen sorgt es etwa dafür, dass die Haut schneller heilt, indem das Vitamin C sie elastischer hält.

Wann hilft Vitamin C?

Inzwischen gilt es als erwiesen, dass eine regelmäßige Zufuhr von über einem Gramm Vitamin C am Tag bei einer Erkältung die Krankheitsdauer verkürzt und die Symptome mildert.

Bei Kindern scheint dieser Effekt noch ausgeprägter zu sein als bei Erwachsenen. Studien mit Bluthochdruckpatienten zeigen zudem, dass die Einnahme von Vitamin C den Blutdruck senkt.

Gut belegt ist inzwischen vor allem die antioxidative Wirkung des Vitamins, die vorbeugend hilft, wie z.B. bei Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Arteriosklerose und einer altersbedingte Trübung der Augenlinse (Grauer Star). Wenn sich eine Unterversorgung durch den Verzehr Vitamin-C-reicher Lebensmittel nicht ausgleichen lässt, sind Vitamin-C-Präparate sinnvoll.

Infos: https://www.ugb.de/vitamin-c/vitamin-c-praeparate-megadosen-raucher-schwangerschaft-nierensteine/

Zur Info

Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments schränkt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben zu ernährungsphysiologischen Wirkungen von Nahrungsergänzungsmitteln und Lebensmittel deutlich ein. Dies wird durch deutsche Behörden deutlich strenger bewertet als es in vielen übrigen europäischen Staaten üblich ist.

Herkunft

Unser Acerola beziehen wir aus der Amazonas-Region Ceará in Brasilien.

Wichtige Info zu Naturprodukten aus dem asiatischen Raum

Immer mehr Firmen aus Asien und Indien bieten auf dem europäischen Markt angeblich hochwertige Bioprodukte an. Doch was in den Dokumenten und Analysen der Anbieter steht, ist leider nicht immer konform mit den ermittelten Werten der Labore, die regelmäßig Gegenanalysen durchführen. So gab es bereits Rückrufaktionen aufgrund zu hoher Werte der Schwermetalle oder Pestizide. In einem anderen Fall musste die angebliche Bioware aufgrund zu hoher Belastung als konventionelle umdeklariert werden.

Für uns gilt

Anspruchsvolle Kunden müssen sich auf die Einhaltung von Qualitätsstandards verlassen können. Qualität hat einen Preis.

Unser Standard

  • Sorgfältige Analysen europäischer Labore
  • Nachvollziehbare Dokumentationen
  • Spezielle Analysen (wie Nährwerte, Vitamine usw.)
  • Intensive Zusammenarbeit mit Lieferanten
  • Kontinuierliche Prozessoptimierung in der Herstellungskette (z.B. verbessertes Trocknung, Belüftungssystem ect.)
  • Nachhaltigkeit
  • Fair Trade-Richtlinien
  • Individuelle Kundenbetreuung

Wir freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, Ihr AMAZONAS Team.