Kollagen-Mischungen – Glückszellen

— Kollagen-Mischungen – Glückszellen —

AMAZONAS Kollagen-Mischungen / Booster

Kollagen Know-how und Produktbeschreibung Kollagenbooster

Glückszellen Kollagen Booster – Schutzschild gegen Hautalterung,
für natürliche Schönheit und jugendlich straffe Haut.

Glückszellen Kollagenpulver

Das Geheimnis der einzigartigen Anti-Aging-Wirkung verdankt der AMAZONAS Kollagenbooster den Acai- und Acerola-Früchten, die unter der tropischen Sonne Brasiliens das ganze Jahr über reifen und vor Ort zu einem hochwertigen Fruchtpulver verarbeitet werden. Das in der Acai-Beere vorkommende Mangan regt die Bindegewebsbildung an, das Vitamin C der Acerola-Kirschen schützt unsere Haut vor freien Radikalen. In Verbindung mit bioaktivem Kollagen ergibt dies eine einzigartige Rezeptur.

Kollagen (Collagen) Know-how

Was ist Kollagen?

Kollagen ist das im menschlichen Körper am häufigsten vorkommende Protein und wird auch als primäres  Strukturprotein bezeichnet, da es dem Bindegewebe, der Haut, den Bändern, aber auch den Knochen, Knorpeln und Gelenken Stabilität verleiht und sie zusammenhält. Seinen Namen erhielt das Kollagen (aus dem Griechischen: Leim erzeugend) ursprünglich aufgrund seiner früheren Nutzung als Knochenleim im Holzhandwerk. Es ist der Hauptgrundstoff für die Herstellung von Gelatine. Genauer betrachtet besteht Kollagen aus einzelnen Protein-Bestandteilen, den sogenannten Aminosäuren wie Glycin, Lysin und Prolin, die im Kollagen am häufigsten vorkommen.

Wie wird Kollagen Pulver hergestellt?

Das in unseren „Glückszellen“ enthaltene Kollagen wird in einem patentierten Verfahren hergestellt.

Dabei wird das native Kollagen zunächst gewaschen, homogenisiert und demineralisiert, bevor durch Wasserextraktion Kollagen in Form von Gelatine erhalten bleibt. Der Vorgang der Hydrolyse sorgt nun weiter für die Herstellung von Kollagenhydrolysat, welches sowohl sensorisch (Geschmack, Geruch und Löslichkeit) als auch hinsichtlich seiner Effekte nicht mehr mit Gelatine gleichgesetzt werden darf.

Die verschiedenen Arten von Kollagen, die im menschlichen Körper vorkommen, variieren zwischen den verschiedenen menschlichen Geweben:

Typen Bereiche
Collagen Typ 1 Knochen, Bänder, Sehnen, Haut (Anti-Aging)
Collagen Typ 2 Faser-, hyaliner und elastischer Knorpel
(ideal bei Gelenkbeschwerden oder Arthrose)
Collagen Typ 3 Haut, Herz, Knorpel
Collagen Hydrolysat homogende Mischung aus diesen drei Kollagen-Typen
(keine direkte Klassifizierung nach den Typen möglich)

Die Unterschiede zwischen den drei Kollagenarten 1,2 und 3 hängen mit der Zusammensetzung ihrer Alpha-Ketten zusammen.

Ein großer Vorteil des Kollagenhydrolysats ist seine gute Löslichkeit – auch in kaltem Wasser – und schließlich die Tatsache, dass es vom Körper leichter aufgenommen wird.

Rohstoff des Kollagen

In der Natur kommt Kollagen ausschließlich in Menschen und Tieren vor. Der Rohstoff für Verbraucherprodukte aus Kollagen muss also von Tieren gewonnen werden. Die häufigsten Rohstoffquellen sind Schweine und Rinder. Die günstigste und daher auch meist gewählte Option ist die Herstellung aus der Schweineschwarte. Unser hochwertiges Kollagen in „Glückszellen“ wird ausschließlich aus Rinderhaut gewonnen und zwar von Tieren, die aus artgerechter oder Weidehaltung stammen und nicht mit Antibiotika behandelt wurden.

Wie wirkt das körpereigene Kollagen

Kollagen besteht aus drei Polypeptidketten, die so miteinander verschlungen sind, dass sie Makromoleküle in Form einer Tripelhelix bilden. Durch diese einzigartige Struktur kann sich das Kollagen zu Fibrillen zusammenlagern und Fasern bilden, die sich schließlich zu einem Kollagengerüst vernetzen und dem  Bindegewebe die nötige Stabilität verleihen.

Was bewirken bioaktiven Kollagenpeptide

Sie regen unseren Hautstoffwechsel von innen an und wirken dem Verlust der kollagenhaltigen Matrix entgegen. Das Ergebnis zeigt sich nach einer Aufbaukur mit „Glückszellen“ in einer deutlich festeren und glatteren Haut, Verringerung von Cellulite und schnellerem, besseren Nagelwachstum.

Die einzigartigen Peptide werden von den Fibroblastzellen in der Dermis-Schicht der Haut als Kollagenfragmente erkannt und regen auf diese Weise den Kollagenstoffwechsel an, um den Kollagenabbau in der Dermis auszugleichen. Das Ergebnis ist eine deutlich höhere Produktion von Dermis-Kollagen und generell der extrazellulären Matrix. Studien beweisen eine signifikant erhöhte Hautelastizität um bis zu 15%, auch noch nach Wochen nach der letzten Einnahme unseres Kollagenpulvers. Bereits 2,5 g Kollagenpulver am Tag führen zu einer höheren Konzentration an Prokollagen in der Haut (60%) und zu einer deutlichen Reduzierung von Falten. Der Cellulite-Grad wird nach 3 bis 6 Monaten sichtbar verringert, was auf die Regeneration der Dermisdichte und des Unterhautgewebes zurückzuführen ist. Erfreulicherweise wirkt sich das Kollagen von innen auch auf Nagelwachstum und -gesundheit aus. Spröde, brüchige Nägel mit Unregelmäßigkeiten in den Nagelrändern wachsen schneller, fester und länger.

Kollagenproduktion im Körper

Die körpereigene Produktion von Kollagen nimmt ab dem 25.Lebensjahr langsam, aber stetig ab, und der natürliche Alterungsprozess setzt ein. Etwa ab dem 35. Lebensjahr wird dieser Prozess an den Falten im Gesicht und dünner werdenden Haaren sichtbar. Umweltfaktoren wie Sonneneinstrahlung, Rauchen und andere Einflüsse können diese Entwicklung beschleunigen.

Kollagene – durch unsere „Glückszellen“ dem Körper hinzugeführt – können helfen, diesem natürlichen Alterungsprozess entgegenzuwirken.

Kollagen Einnahme

Kollagenpräparate werden zum Essen mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Alternativ ist auch eine Einnahme nach körperlicher Aktivität zu empfehlen, da der Körper dann aufnahmefähiger für Nährstoffe ist.

Kollagen Pulver und Muskelaufbau

Wie sich herausgestellt hat, ist Glycin in der Lage, den Muskelaufbauprozess anzuregen, da anabole Signale im Muskel angeregt werden, die zu einem schnelleren Muskelaufbau führen können.

Kollagen bietet sich daher als Ergänzung zu anderen Proteinquellen an. Des Weiteren kann Kollagen auch positive Effekte für die Muskelregeneration haben.

Anwendungsbereiche

Das Kollagenpulver enthält weder Fett noch Zucker, Cholesterin oder Purine. Aufgrund einer außerordentlich leichten Wasserlöslichkeit und eines geringen Schäumungsgrades eignet es sich optimal zum Einrühren in Wasser, Saft und andere Flüssigkeiten. Auch in Lebensmitteln wie Suppen, Proteinriegeln oder gar Gummibärchen halten sich Kollagenpeptide stabil und entfalten ihre Wirkung nach dem Verzehr.

Das Besondere an unserem Kollagenbooster „Glückszellen“ ist die einzigartige Rezeptur aus hochwertigen Zutaten:

  • Acerolapulver liefert natürliches Vitamin C, welches dabei hilft, Eiweiße und weitere Substanzen zu Kollagenfasern zu verschweißen und so das Bindegewebe zu kräftigen. Darüber hinaus schützt natürliches Vitamin C unsere Haut vor freien Radikalen.
  • Unser Acaiweist einen hohen Anteil an Mangan auf, das vor allem am Aufbau der Bindegewebe beteiligt ist.
  • Bioaktives Kollagen aus Rinderhaut regt den Kollagenstoffwechsel an.

Jede dieser 3 Komponenten trägt einen Beitrag zur Stimulierung des Kollagenaufbaus bei, und alle zusammen verstärken als das komplexe „Powertrio“ die Wirkung auf natürliche und sehr effektive Weise.

* Natives und denaturiertes Kollagen: Verschiedene Umwelteinflüsse können die Struktur von nativem Kollagen verändern und es denaturieren. Gelatine ist beispielsweise die denaturierte Form der nativen Kollagene des Typ 1, 2 und 3.


Kollagen-Mischungen / Kollagenbooster
Qualität und Sortiment

Glückszellen Qualitätsmerkmale

Produktvorteile Kollagenpulver versus Flüssigvariante.

Mehr erfahren Glückszellen Qualitätsmerkmale

Glückszellen Sortiment und Nährwerte

Erhältlich abgepackt:

  • Glückszellen Kollagenbooster, 180 g Dose

Mehr erfahren Glückszellen Sortiment und Nährwerte


Glückszellen Kollagenbooster PulvermischungNEU
Glückszellen Kollagenbooster

Zutaten: Kollagen Proteinpulver (42 %),
Acai Fruchtpulver (42 %), Acerola Fruchtpulver (16 %)

Inhalt: 180 g (ergeben 30 Portionen a 6 g)
6 g entspricht: 2,5 g Kollagen + 2,5 g Acai + 1 g Acerola

Verzehrsempfehlung: Täglich 2 gehäufte Teelöffel (entsprechen 6 g) in 1 Glas Wasser, Saft oder in Smoothies einmischen.
Dosierlöffel kann angefordert werden.

Glückszellen Kollagenbooster ... zum Shop

Kollagen zum Trinken, Einnehmen. Nahrungsergänzung Kollagen. Kollagenaufbau von Innen - Kollagen für Haut, Knochen, Knorpel, gegen Falten. Collagen Boost.