Schwarzkümmel - goldenes Öl der Pharaonen: Schwarzkümmel gilt vielerorts als das erfolgreichste Naturheilmittel

Schwarzkümmel

Das goldene Öl der Pharaonen

Schwarzkümmel, lat. nigella sativa, ist eine Gewürzpflanze aus der Familie der Hahnenfußgewächse, die nicht mit Kümmel oder Kreuzkümmel verwandt ist. Nach der Blüte bildet diese Kulturpflanze mohnähnliche Kapseln in denen sich die Samenkörner, die sogenannten Schwarzkümmel, befinden. Hauptsächlich wird Schwarzkümmel im asiatischen und orientalischen Raum angebaut, wo er genügend Sonne zum Gedeihen findet.

Schwarzkümmel gilt vielerorts als das erfolgreichste Naturheilmittel der vergangenen zehn Jahre. Im Orient wird das Öl seit mehr als 3000 Jahren als Gewürz und Heilmittel hoch geschätzt. Schon der islamische Prophet Mohammed schrieb in seinem Buch „Hadith“ den symbolisch gemeinten Satz: „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit außer den Tod“.

Wirkungsweise

Laboruntersuchungen brachten ans Licht, dass die ungesättigten Fettsäuren der mohnähnlichen Schwarzkümmelsamen als Vorstufe für die Synthese unserer Körperstoffe Prostaglandin El und E2 dienen und somit direkt auf unser Immunsystem Einfluss haben.

Herkunft

Unser Schwarzkümmel beziehen wir aus Ägypten, Oase El Fayoum.